An der Nidda lang



Gibt es noch eine Stadt außer Frankfurt, die einen Routenplaner speziell für Radfahrer hat?

Ich finde das klasse, auch wenn wir ihn heute nicht gebraucht haben. Denn der Weg war denkbar einfach: von Griesheim aus erst die Stroofstraße ein Stück fahren und dann am Main entlang bis nach Höchst, dann dort zum NiddaUfer wechseln und immer weiter, durch den Brentanopark bis zum Brentano-Bad. Und alles völlig eben, sodass ich trotz lädiertem Knie keine Probleme hatte.

Und auch wenn der Nidda-Ufer-Radweg hoffnungslos überlaufen ist, speziell sonntags - es macht total Spass ihn zu fahren, denn obwohl man mitten durch Frankfurt fährt, merkt man davon nichts. Man unterquert halt ab und an mal eine Autobahn, Schnellstraße oder Eisenbahn, aber das war es auch. Sonst herrscht da Idylle pur. Da macht das Schwimmbad gleich doppelt so viel Spass, wenn man nicht vorher und hinterher in einem sommerlichen Auto gegrillt wird.

Mal schauen, vielleicht schaff ich es das nächste Mal ja sogar bis nach Eschersheim.


Trackbacks

    No Trackbacks

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

  1. kju says:

    NRW ist da weiter und hat das ganze Land in einem Planer. http://www.radroutenplaner.nrw.de

  2. Martina Diel says:

    Danke für den Hinweis. Das ist schick, kannte ich noch nicht.


Add Comment


Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA 1CAPTCHA 2CAPTCHA 3CAPTCHA 4CAPTCHA 5