Wartezimmer

Friday, June 30. 2006
Neulich auf der Autobahn ist mir das erste Mal in mehr als 22 Jahren Fahrpraxis ein Stein gegen die Windschutzscheibe geschleudert worden. Ein gar nicht so lautes Tock und schon war die Macke da - klein, aber die stumme Drohung aussendend "ich werde größer, wenn du mich ignorierst"


Continue reading "Wartezimmer"

Schweizer Journalist enttarnt - Doppelleben als Bestseller-Autor!

Tuesday, June 27. 2006


Bereits am vorvergangenen Wochenende bei einer Tagung internationaler Kommunikationsexperten in der Lounge des Röhrenspringer Konferenzzentrums wurde der Schweizer Journalist Patrick R. enttarnt - jahrelang führte er ein Doppelleben.

Continue reading "Schweizer Journalist enttarnt - Doppelleben als Bestseller-Autor!"

Erste Jobs

Monday, June 26. 2006
Über Trillian bin ich auf dieses Stöckchen aufmerksam geworden.
Mein erster Job war harmlos und hatte viele Vorteile.

Continue reading "Erste Jobs"

Sonntags....

Sunday, June 25. 2006
Für die Enthüllungsstory von der dtr-Party hab ich gerade keine Inspiration (die Hitze!), für einen Bericht vom gestrigen Besuch im Hochseilgarten fehlen mir noch Fotos und überhaupt ist es ein klassischer Sonntag: Abends gehen wir noch mal vor die Tür, vorher hab ich einen Coaching-Termin, und bis dahin schaut mich meine weit über hundert Items lange Todo-Liste vorwurfsvoll an. Die geeignete Übersprungshandlung an dieser Stellt ist da ein Besuch bei den Freitäglichen Fünf und die Beantwortung derselben. Here we go:

Continue reading "Sonntags...."

Blogforwarding?

Thursday, June 22. 2006

(C) GPL

Matthias hat mir ein Stöckchen zugeworfen - ich weiß allerdings gar nicht, ob ich es richtig verstehe. Naja, ich probiere es mal: ich soll also 3 Blogs nennen, die ich regelmäßig lese und denen ich mehr Leser wünsche? Fein.


Continue reading "Blogforwarding?"

Männer

Wednesday, June 21. 2006
Hätte ich ja nicht gedacht, dass 29% aller Männer gerne Liebesfilme im TV schauen - ich kenne keinen. ABer laut diesem Artikel kenn ich da einfach Vertreter der anderen zwei Drittel. Noch mehr über Männer gibts im ZEIT-Special - lesenswert!

Uffebach

Tuesday, June 20. 2006
Heute hab ich mich zum Mittagessen mit Jochen in Offenbach am Goethering getroffen. Wie früher, als ich noch die Helaba und die TxB betreut habe, bin ich mit dem Auto hingefahren.
Fataler Fehler.
Das nördliche Mainufer ist gesperrt wegen der MainArena und es war keine Umleitung ausgeschildert. Eigentlich bin ich lange genug in Frankfurt, um auch ohne das ans Ziel zu kommen, aber wenn man schon eine Homepage wie Mainziel.de baut, wäre doch eine Information zu Umleitungen (oder gar ein Routenplaner, der die Sperrungen berücksichtigt) ganz nett.
Naja, ich bin dann doch noch fast pünktlich am Omega Haus angekommen und wir haben im Försters ein leichtes Mittagessen konsumiert. Jochen meinte, ab und an fährt er jetzt mittags zum Baggersee nach Ober-Roden. Ne halbe Stunde hin, eine Stunde dort, ne halbe Stunde zurück - das ist weniger, als ich jetzt von F nach OF und zurück gebraucht habe. :-(

Die Größe des Kaufmanns

Monday, June 19. 2006
Kleiner Grinser am Montagmorgen:


(gefunden in einem Diskussionsforum im OpenBC)

Hm, müsste gemäß HGB also Danny DeVito schärfere Richtlinien bei der Buchführung beachten als Helmut Kohl? Oder umgekehrt?

Blogger

Tuesday, June 13. 2006
Schöne Definition, gefunden bei Guy Kawasaki

Blogger. n. Someone with nothing to say writing for someone with nothing to do.

Ultracool

Monday, June 12. 2006
Dass ich echt cool bin, weiß ich ja - aber das hier hat mich doch überrascht:



So gelassen, dass ich 56 von 45 Punkten erreiche? Na denn... ;-)

Abgesehen davon finde ich aber die Seite von Ego-Net ganz ansprechend. Gerade für diejenigen, die mein Blog über meine Postings in dtr gefunden haben, dürfte die bisher 69-teilige Serie [1] über das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädtern zur Paarungszeit interessant sein. Aber auch sonst bietet die Seite interessante Informationen rund um psychologische Themen, wenn auch nicht unbedingt immer auf wissenschaftlichem Niveau.


[1] Das ist kein Scherz, es sind wirklich bisher so viele Teile und es scheinen noch mehr zu werden.

Richtig Sommer...

Sunday, June 11. 2006
...ist dann, wenn man das erste Mal im Freibad war und man abends nach einer Mischung aus Chlor und Sonnenmilch riechend müde, aber zufrieden in die kühle Wohnung zurückkommt.
(Quelle: Bäderbetriebe Frankfurt)

Continue reading "Richtig Sommer..."

DGgMSch

Saturday, June 10. 2006
Der Umgang, der hierzulande Schildkröten zuteil wird, ist ein Skandal. Dies hier und das hier mag ja noch angehen - aber das ist endgültig zu viel:



Daher: Deutsche Gesellschaft gegen den Missbrauch von Schildkröten e.V. (DGgMSch) now!

(inspiriert durch eine Plauderei mit Isotopp)




Bloggers Lust

Saturday, June 10. 2006
Die Dinge geschehen schneller, als ich bloggen kann, und daher ist hier noch nichts zu lesen von ...



Continue reading "Bloggers Lust"

WM-freie Zone

Friday, June 9. 2006
Aus aktuellem Anlass
To be continued.
(Foto: Pixelquelle)

Nützliche Sachen im Web - Folge 1: OWAD

Wednesday, June 7. 2006
Andere Blogs bringen nützliche Sachen, das will ich auch. Insider-Informationen zu technischen Themen kann ich nicht liefern, fundierte Stellungnahmen zu politischen Themen auch nicht. Aber vielleicht dann doch noch mal den einen oder anderen Surftipp, den nicht schon jeder kennt.

Ich fang mal an mit OWAD - das bedeutet "One word a day" und ist ein Vokabeltrainer auf einem Niveau, das mir Freude macht. Nicht zu schwer, sonst wäre es nur Frust, nicht zu leicht, sonst wäre es ja witzlos.

Und das funktioniert so: Man abonniert den (übrigens kostenlosen) Service und bekommt fortan per Mail täglich eine englische Vokabel präsentiert, deren Bedeutung man erraten muss.
Hat man richtig geraten (oder es gewusst ;-)), wird die Etymologie erklärt, es gibt Beispiele zum Gebrauch, man kann sich die richtige Aussprache anhören. Und um das alles besser zu behalten, gibt's Eselsbrücken. (Man kann auch selber welche beisteuern!)

Klingt jetzt nicht nach was Besonderem, aber "steter Tropfen höhlt den Stein" und besser täglich eine Vokabel als erst große Vorsätze fassen und das Ganz dann doch nach ein paar Wochen oder Tagen versanden zu lassen.

Achja - kennt jemand sowas Ähnliches für Französisch? Oder Spanisch? Das konnte ich beides mal ganz gut, aber da das Studium lang her ist, sind meine Kenntnisse skandalös verstaubt.