Hausbesuch

Tuesday, September 1. 2009
Jetzt sag noch einer was von wegen "Servicewüste Deutschland" - habe heute das genaue Gegenteil erlebt.

Irgendwann neulich kam mir der Gedanke, dass ich mir ja schon langst mal einen Metro-Ausweis hätte holen können - ob's nun dort billiger ist oder nicht, ich würde's mir einfach gerne mal ansehen. Ich mach ja gerne möglichst viel online, daher hab ich auf deren Seite auch erstmal so einen Antrag auf Erteilung einer Kundenkarte erstellt. Leider ist das Verfahren nur halbautomatisch, man muss persönlich vorbeikommen und mit einer Person interagieren statt nur mit einem Rechner. ;-)
Tags drauf rief mich eine Mitarbeiterin von Metro an und sprach mir auch artig auf die Mailbox. Da das Ganze mittlerweile wieder auf Prio 18 gerutscht war, hab ich nicht sofort zurückgerufen, sondern mich drängenderen Themen gewidmet. Heute dann wieder ein Anruf von der Dame, verbunden mit der Frage, wann ich denn das mit dem Ausweis mal machen möchte, da würde ein Foto gebraucht und so weiter? Da ich ab und an in Rödelheim bin, ist das kein Problem, zumal der Laden ja bis 22 Uhr offen hat. Nein nein, das wäre ein Missverständnis - sie könne gerne bei mir vorbei kommen.

Ups. Das nenne ich ja nun echt mal Service. Lieber ist es mir trotzdem, ich fahre selbst vor Ort, wo jetzt bereits der vorbereitete Antrag samt Kundennummer am Eingang für mich deponiert ist. Ich bin schwer angetan.