Pflanzen sind auch nur Menschen...

Friday, February 11. 2011
...und deswegen soll man nicht nur mit ihnen reden, sondern heimatlose auch adoptieren. Speziell dazu hat sich "Botano-Adopt" gegründet und jeder der auf ein Asyl wartenden Pflanzen einen liebevollen Text gewidmet, hier zum Beispiel einem Gewächs, das nach einem Politiker benannt ist, an den wir UHus uns noch aus unseres Kindheit erinnern: Alter Sozi Egon Bahr
Man lese und staune:

Alter Sozi, engagierte sich von frühester Jugend an für ein soziales Miteinander stacheliger und nicht stacheliger Pflanzen. Doch das Alter machte ihm zu schaffen. Und er leidet unter der mangelnden Pflege seiner bisherigen Besitzerin. Zu seinem Glück wurde in der Pflanzenklappe abgegeben, fast für tot erklärt, doch dann und von einem fürsorglichen Kakteenliebhaber adoptiert.


Wer sich für eine Pflanze interessiert, wird auch darauf hingewiesen, dass das kein Spass ist - es werden zu Urlaubzeiten so viele Pflanzen auf Autobahnraststätten angebunden und einfach dagelassen. Dem will man einen Riegel vorschieben - man lese nur die Adoptionsbedingungen

Auszug:
ich bin bereit, die Pflanze auch im Alter zu versorgen und bei Krankheiten für ganzheitliche Maßnahmen der Heilung zu sorgen. [..] Sollte die von mir adoptierte Pflanze trotz Einhaltung des Adoptionsvertrags dennoch sterben, verabschiede ich mich von ihm/ihr mit einer selbstgewählten Zeremonie und führe sie in den Naturkreislauf zurück, indem ich sie der Erde oder einem privaten Kompost überantworte.


Geniale Satire?

Ich weiß nicht so recht.

Dieser Artikel hier ist jedenfalls nicht am ersten April erschienen.

Es gibt noch Restplätze - Workshop "Social Media und Selbstmarketing im Web 2.0", 1. März, Ffm

Thursday, February 10. 2011

"Es ist ein weites Feld..." - und deswegen gibt's statt Vortrag auch mal einen Workshop zum Thema in Kooperation mit dem Journalistinnenbund.

Und darum geht's

"Social Media und Selbstmarketing im Web 2.0
Wie kann ich soziale Netzwerke wie Xing oder Facebook für die Vermarktung meiner Kompetenzen nutzen? Wie schütze ich dabei aber meine Privatsphäre? Wie kann ich twittern und warum sollte ich das tun, und was sollte auf meiner Website nicht fehlen? Welche Recherchemöglichkeiten erschließen sich mir durch Twitter & Co? Ein ganzer Dschungel an Themen, eine Schneise hindurch wird für uns Martina Diel schlagen, IT-Beraterin, Coach, Autorin des IT-Karrierehandbuchs und schließlich Webgrrl."


Teilnahmebeitrag:
Mitglieder des Journalistinnenbunds 10 Euro
Nicht-Mitglieder 25 Euro
(bitte in bar mitbringen)

Dienstag, 1. März 2011, ab 18.30 Uhr

Pfiff-Büro
Burgstraße 5
Frankfurt-Nordend
(U4 Merianplatz)

Bis 15. Februar habt ihr noch eine Chance auf die Restplätze.

Anmeldung: http://www.journalistinnen.de/regional/rhein_main/rhein_main.html

IT-Karrierehandbuch, der klickbare Teil - Part 2

Thursday, February 3. 2011
Hier nun wie versprochen der zweite Teil - alle Links aus dem Kapitel 4 des IT-Karrierehandbuchs zum Thema Selbständigkeit.

Continue reading "IT-Karrierehandbuch, der klickbare Teil - Part 2"