Gewinnspiele - verlieren lassen!

Weil es mich auch nervt, gerade in den letzten Tagen: gute Idee von Jens, mitmachen!

Zitat (Auszüge)

Fast jeder kennt sie: Automatische Anrufe auf seiner Festnetznummer [..],die einem mitteilen, daß man einen Geld- oder Sachpreis garantiert gewonnen habe. Um den abzurufen, soll man dann eine 0900-Nummer für 1,99 € die Minute anrufen. [..] Daß das Betrug ist, sollte jedem klar sein. [..] Sofortmaßnahme, die jeder vornehmen kann und sollte: Mail an rufnummernspam@bnetza.de, in der man kurz und knapp schildert, wann man den Anruf bekommen hat, was ungefähr der Inhalt war und ganz wichtig: welche Nummer beworben wurde. [..] Ein paar Tage später bekommt man dann eine Eingangsbestätigung, und drei bis vier Wochen später in der Regel eine Mitteilung, daß die Nummer abgeschaltet wurde. Meistens wird inzwischen dann auch ein Rechnungslegungs- und Inkassoverbot ausgesprochen. [..] Man hat jedenfalls seinen Beitrag dazu geleistet, dem Spammer das Handwerk zu legen.




Trackbacks

    No Trackbacks

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

  1. Jens says:

    Das mit dem Anrufen sollte man zur Zeit vielleicht besser nur aus dem Festnetz machen:

    Da ist Offline-Billing, der Teilnehmernetzbetreiber stellt das nur einmal in Rechnung, danach muß der Betreiber der Nummer selber sehen, wo er bleibt.

    Mit Online-Billing scheint das im Mobilfunk etwas anders zu sein. Da kassiert o2 nämlich gleich wohl so 60 Cent/Minute mit.

  2. Martina Diel says:

    Ich würde momentan da eh nur mailen - das Anrufen überlasse ich den Leuten, die anders als ich nicht genug Nervenkitzel haben in ihrem Leben ;-)

  3. Jens says:

    Naja ... o2 hat jetzt aus Kulanz auf die Forderung verzichtet. Damit ist der Fall erledigt, mal sehen, wie die Geschichte insgesamt weitergeht.

  4. kju says:

    Übrigens kann man dort auch Lockanrufe (einmal klingeln lassen, bevorzugt von 01379-Nummer) und Rufnummernspam in SMS melden. Hat den gleichen Effekt.

  5. Jens says:

    Schwierig wird es bloß bei SMS-Spam für SMS-Kurzwahlnummern, die werden nämlich nicht von der BNetzA vergeben. Oder hast Du andere Infos?

  6. Jens says:

    Man beachte die Berichte in allen Mainstream-Medien - die BNetzA hat ne Pressemeldung rausgegeben.


Add Comment


Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA 1CAPTCHA 2CAPTCHA 3CAPTCHA 4CAPTCHA 5