Zurück aus New York, Jetlag und anderes

Die lange Pause hier im Blog hat ein Ende - wir sind seit gestern aus New York zurück und ich versuche gerade wieder ein wenig Boden unter die Füße zu bekommen, was Mails und andere liegengebliebene Dinge angeht, und vor allem beim Tag-Nacht-Rhythmus.
Mal schauen, wieviel von dem Erlebten in Blogeinträge einfließen wird: Artikel zu Gold Street No. 2, Fort Greene, dem Krötenvogel und McJobs wirds aber auf jeden Fall geben.
Aber vorher gehen wir heute abend noch zur Nacht der Museen. Das Kriminalmuseum öffnet nur zu diesem Anlass seine Pforten für Einzelbesucher und auch das Dialogmuseum ist unter den teilnehmenden Instituten. Allein schon dafür würde sich der Eintrittspreis von 11 EUR lohnen.
Ich hoffe nur, dass die Busse nicht so extrem voll sind wie manches Mal in den letzten Jahren und wir eine Chance haben, unsere Favoriten zu besuchen. Naja, nach den New Yorker Subways an der Upper East Side in der Rush hour sind wir einiges gewöhnt. :-)

Trackbacks

    No Trackbacks

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

    No comments


Add Comment


Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA 1CAPTCHA 2CAPTCHA 3CAPTCHA 4CAPTCHA 5