Rumhängetag

Heute ist es ein doofer Tag. Eigentlich wollten wir auf das Wolkenkratzerfestival, aber aus irgendeinem Grunde sind wir schon zu spät aufgestanden, ich habe mein allmonatliches Bauchweh bekommen und die Verabredung mit der lieben Ch., die ich mit dorthin zerren wollte, hat auch nicht geklappt (Ja, Teuerste, wenn du das liest, dann schäm dich ruhig! ;-)).

So werden wir wohl erst morgen hingehen und heute abend eher ein wenig von Martin höchstselbst zubereiteten Spargel genießen und uns vielleicht ganz schnöde "Spiel mir das Lied vom Tod" anschauen.

Dafür war letztes Wochenende klasse: Noch ganz auf Urbanität eingestellt von unserem Urlaub in den Straßenschluchten Manhattans (.... ich werde noch darüber bloggen. Doch. Ganz sicher. Wenn ich erstmal einen Überblick über die Fantastilliarden Fotos bekommen habe, die wir gemacht haben) sind wir zur "Nacht der Museen" gegangen. (Ich berichtete über unsere Pläne). Es hatte wirklich ein bisschen Metropolen-Feeling, durch eine Stadt zu laufen, wo derart viele Leute unterwegs sind wie in dieser Nacht. Und ich finde es wirklich positiv, dass das Thema Museum so viele Leute mobilisieren kann.

Es war eine gute Idee, dass wir schon gegen 20 Uhr beim Kriminalmuseum waren - so war die Warteschlange nur eine halbe Stunde lang - beim Rauskommen war sie schon etwa doppelt so lang. Die Ausstellung ist nicht riesig, aber sehenswert - Gruselfaktor inklusive (man denke nur an die in Formalin eingelegten Hände eines Tatverdächtigen).

Positiv auch das Dialogmuseum - obwohl die eigentliche Ausstellung schon ausgebucht war (man kommt da nur per Führung durch einen Blinden rein), war das "Casino for Communications" eine lohnenswerte Alternative. Das Casino besteht aus einem großen Raum mit einem Dutzend Spieltischen für je zwei oder vier Leute und Platz auf Bänken drumherum für Zuschauer.
Ein Spiel ähnelt dem bekannten "Nobody is perfect" - und es ist ein besonderer Reiz, komplett fremde von seinen Hirngespinsten zu überzeugen.
Interessant auch das Spiel, wo es darum geht aus einer Anzahl Motivkarten die vier herauszusuchen, von denen man glaubt, dass möglichst viele der anderen sie mit einem bestimmten Begriff (z.b. Jungfrau oder Familie) assoziieren.
Oder der Tisch, an dem einer von einem anderen zum Bauen mit Bauklötzen angeleitet wird - bloss dass der Bauende verbundene Augen hat und der Anleitende nur verbal anleiten darf.

Danach sind wir dann noch - und zwar gerade rechtzeitig - am Westhafentower angekommen. Zu den Räumen im 25. Stock gibt es normalerweise keinen Zutritt für die Öffentlichkeit, deshalb stand es auf unserer Liste. Wir gehörten zu den letzten, die gegen halb 2 noch hineinkamen - die Betreiber wollten offenbar pünktlich um 2 Feierabend machen und zogen damit einigen Zorn der reindrängenden Besucher auf sich. Oben fühlte ich mich ein ganz klein wenig an Manhattan und die Aussicht von der Dachterrasse in 2, Gold Street im Financial District erinnert.

Am Schluss sind wir dann zurück zur Konstabler, haben noch einen Absacker im Nachtleben getrunken und sind dann mit dem Nachtbus nachhause. Besonders gefreut hat mich, dass ich diese drei Museen inclusive etwas Fussweg zwischendurch, teilweise Stehen in den Bussen etc. trotz kaputtem Knie ohne größere Probleme oder Schmerzen geschafft habe. Da hab ich offenbar gut trainiert in Manhattan.

Trackbacks

  1. NdM Revisited

    Gestern war mal wieder Nacht der Museen, und obwohl ich schon durch meinen vormittäglichen Workshop zur "Kollegialen Fallberatung" und den anschliessenden Bürobesichtigungstermin fast meine Tageswegstrecke verbraucht hatte (also die Strecke, die ich schme

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

  1. Martäh says:

    oh ja, die Fotos
    ich versuch dran zu denken denk


Add Comment


Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA 1CAPTCHA 2CAPTCHA 3CAPTCHA 4CAPTCHA 5