Fast unfallfrei umgezogen und wieder im Lande...

Soooo, da bin ich endlich wieder, nach 12 Tagen Nordhessen zurück in Frankfurt. Der Umzug meiner Mutter ist erledigt, vielleicht 30 von 140 Kisten sind ausgepackt, einige Gardinen hängen an den Fenstern und Bilder an den Wänden (man stelle sich vor, es wäre umgekehrt!), alle Möbel sind in den Räumen, in die sie sollen, das Telefon geht wieder und Lampen hängen. Beim Transport ist nichts kaputt gegangen, keine Kiste im falschen Zimmer gelandet - irgendwie lohnt sich die Projektmanagement-Erfahrung dann doch immer wieder. Und ganz entscheidend war natürlich auch der handwerkliche Ehrgeiz von Martin!

Ingesamt ist alles weit weniger schlimm gewesen als es hätte sein können - und ich habe sogar einige nette Abende verbracht mit Martin, Martin und Max in der Kirsche und mit Britt, Gerd, Ede, Cat, Kinnick und Martin im Hemingway in Eschwege. (Das war es aber auch schon fast, was die Kneipenszene da oben zu bieten hat.)

Ich bin super-froh, dass ich dieses Unterfangen hinter mich gebracht habe und mich jetzt wieder auf die letzten Kapitel des Buches konzentrieren kann und dann auch auf den Verkauf des Hauses, aus dem meine Mutter ausgezogen ist. Oder vielleicht finden wir ja einen Mieter in Sontra?

Trackbacks

    No Trackbacks

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

    No comments


Add Comment


Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA 1CAPTCHA 2CAPTCHA 3CAPTCHA 4CAPTCHA 5