NdM Revisited

Gestern war mal wieder Nacht der Museen, und obwohl ich schon durch meinen vormittäglichen Workshop zur "Kollegialen Fallberatung" und den anschliessenden Bürobesichtigungstermin fast meine Tageswegstrecke verbraucht hatte (also die Strecke, die ich schmerzfrei laufen kann), hab ich mich entschlossen, mal wieder mitzugehen. Ich finde das immer sehr angenehm, so viele Leute auf den Beinen zu sehen - das hat was Urbanes, fast ein bisschen New-York-City-Ambiente. Und dann noch auf dem Weg zu so etwas zu etwas vergleichsweise Intellektuellem wie Museumsbesuchen, klasse. Letztes Jahr war auch alleine schon das Kriminalmuseum den Eintritt wert.
Martins Kollege J. hat sich noch angeschlossen und dann sind wir los und haben folgende Stationen angelaufen:

Die Paulskirche mit einer Greser & Lenz-Ausstellung - diese Karikaturisten gehören zu den wenigen, bei denen ich öfter laut rauslachen muss, wenn ich sie sehe. Passiert regelmässig am sonntäglichen Frühstückstisch bei Lektüre der FAS.
Das Nachtleben für eine erste Stärkung in Form eines Apfelweins
Das DAM mit seiner Außenstelle im ehemaligen Polizeigewahrsam. Es gab die (fast) originalen Zellen und den "Raum für trunkene Weiber" zu sehen und einige informative Fotos und Textbeschreibungen. Aber das Highlight war das Ambiente im ehemaligen Knasthof - umgeben von meterhohen, stacheldrahtgekrönten Ziegelmauern Ambient-Musik hören und Weißwein schlürfen, das hat schon was.
Den physikalischen Verein mit seiner Volkssternwarte - leider war die letzte Führung schon vorbei und fast nix mehr zu sehen.
So sind wir dann ins benachbarte Senckenberg-Museum und haben uns von begeisterten Biologen etwas über Reptilien und Spinnen erzählen lassen und auch echte Exemplare der entsprechenden Species bewundert.

Als wir uns dann auf den Heimweg gemacht haben, tat das Knie schon ganz schön weh - dank Nachtbus sind wir aber noch gut heimgekommen und heute ist auch schon alles wieder gut. :-)

Trackbacks

    No Trackbacks

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

    No comments


Add Comment


Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA 1CAPTCHA 2CAPTCHA 3CAPTCHA 4CAPTCHA 5