Hin- und hergerissen...

...zwischen Begeisterung und Entsetzen war ich, als ich das hier heute per Zufall fand:



Ja, Google hat Daten darüber, was ich seit letztem Herbst an jedem einzelnen Tag via Google gesucht, und was ich dabei gefunden habe, mit genauer Uhrzeit.
Ich find es einerseits klasse, weil somit verlorene Bookmarks und das häufige "Da war doch mal was, Mist, wie genau ging der Link?" der Vergangenheit angehören dürften, und auch das Finden eines Alibis leichter fallen sollte, wenn man mal eines Schwerbrechens verdächtigt wird :-\.
Anderseits läuft es mir eiskalt den Rücken runter, wenn ich mir klarmache, dass Google diese Daten von mir gesammelt hat, ohne dass ich davon etwas wusste, geschweige denn, dem zugestimmt hätte. Interessant ist auch, dass diese Anwendung nicht auf der Seite erscheint, auf der sonst alle Applikationen aufgelistet sind....

Falls ihr mal schauen wollt, was über eure Suchaktivitäten alles so bei Google vorliegt, probiert diesen Link:
Google Webprotokoll

Ich muss mich mal schlau machen, ob und wie man diese Aufzeichnungen konfigurieren kann, und falls das nicht geht, hilft wohl nur eines: Alternative Suchmaschinen verwenden, z.B. wikiasearch oder sowas, auch wenn das zur Zeit noch keine Alternative ist. Ob z.B. auch Goosh-Abfragen mitgeloggt werden, hab ich noch nicht ausprobiert, sonst wäre das mindestens für die Unix-Freunde unter uns eine echte Alternative.

Trackbacks

    No Trackbacks

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

  1. Laura says:

    Selbst wenn ich mich einlogge steht dort "To add the pages you visit to your web history, you'll need to install the Google Toolbar."

    Insofern nicht wirklich besorgniserregend - dass Google generell Suchanfragen logt, dürfte ja nichts außergewöhnliches sein.
    Im Zweifelsfall eben nicht einloggen und Cookies etc. regelmässig löschen.

  2. Thilde says:

    Dass Google Datensammler ist, war mir schon klar - aber nicht, worauf sich die Sammlung genau erstreckt. Die Google Toolbar benutze ich außerdem auch nicht...

  3. Laura says:

    Du nutzt aber auf jeden Fall die Suche, während Du eingeloggt bist. Das ist ja sehr einfach abzustellen.

    Ich bekomme jedenfalls auf keinem Rechner entsprechende Daten angezeigt, sondern zunächst die Login-Maske und dann den Hinweis auf die Toolbar.

  4. Thilde says:

    Stimmt, ich eingeloggt bin ich, weil ich Google Calendar nutze. Mit dem bin ich eigentlich zufrieden - hätte ich gewusst, dass ich damit derartigen Datensammlungen zustimme, hätte ich es mir nochmal überlegt...

    Was für browserbasierte Alternativen gibt es zu Google Calendar?

  5. jesse says:

    Cookies deaktivieren, nicht einloggen, tor/proxies verwenden.

    http://www.blackboxsearch.com/
    Unter Umständen auch für Dich interessant: google Ergebnisse ohne das böse Zeug :-)

  6. flawed says:

    Ich bin ja auch immer wieder hin- und hergerissen, ob ich das tatsächlich mal bewusst benutzen will, um auszuprobieren, ob die personalisierte Suche etwas taugt.


Add Comment


Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA 1CAPTCHA 2CAPTCHA 3CAPTCHA 4CAPTCHA 5