Sonntagsstöckchen

Dyfa liefert mir einen guten Vorwand, euch zu erzählen, was ihr gar nicht wissen wollt: Was ich gestern am Sonntag gemacht habe.

Nach einem langen Frühstück (u.a. ;-)) mit der Sonntagszeitung ein bisschen fleißig gewesen und Papierkram für die Mutter erledigt. Am Nachmittag mit dem Rad entlang der Nidda zum Ernst-May-Haus gefahren, das im Rahmen des Tags des offenen Denkmals geöffnet war und u.a. die Frankfurter Küche von Schütte-Lihotzky bewundert und die Anfänge des Sozialen Wohnungsbaus in Frankfurt.




Mit dem Rad dann weiter nach Bockenheim, um das neue Cafe Berry auszuprobieren. Die Crepes waren leider recht fensterleder-artig, aber die Location gegenüber vom Exzess sehr schön. Weiter zur Taunusanlage, um dort in die S-Bahn nach hause umzusteigen. Noch ein bisschen fleißig gewesen, und dann einen Salat gemacht und das "Duell" Merkel-Steinmeier angeschaut. Ein Gläschen Weißwein getrunken. Über den Rest schweigt die Verfasserin. :-)

Trackbacks

    No Trackbacks

Comments

Display comments as (Linear | Threaded)

    No comments


Add Comment


Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA 1CAPTCHA 2CAPTCHA 3CAPTCHA 4CAPTCHA 5